Überschrift

Foto von lnr.: Seniorenreferentin Karin Spanke, Gundula Wieland, Margreth Beyer, Sabine Schmitz, Jutta Bökmann, Jürgen Vollstädt/DTB/ Seniorenreferent

 

Margreth Beyer Deutsche Meisterin

7. August 2017
Margreth Beyer vom Andernacher Tennisclub, an Nr. 4 in einem starken 32er Damen 60-Feld gesetzt, ist  Deutsche Meisterin. Nach drei deutlichen Zwei-Satzsiegen musste sie im Halbfinale gegen die Nr. 1 der Setzliste Sabine Schmitz / Etuf Essen antreten. Nach verlorenem 1. Satz mit 6:3 steigerte sich
Beyer und gewann 6:2;6:1. im Finale traf Margreth Beyer auf Gundula Wieland / TC Böblingen, Nr. 2 der Setzliste. Durch ein äußerst taktisch kluges Spiel und druckvolle Schläge ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance und gewann klar mit 6:0;6:2 und wurde somit Deutsche Meisterin 2017. 

 

Rheinland-Pfalz-Jugendmeisterschaften in Ingelheim

Favoritensiege und bekannte Namen.

Wenig Überraschungen bei den Titelentscheidungen der Rheinland-Pfalz-Jugendmeisterschaften mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Rhein-Nahe 2017.

Auf der Anlage des TC Boehringer Ingelheim kämpften knapp 120 Kinder und Jugendliche im bei überwiegend Sonnenschein und einem kräftigen Gewitter am Samstag um die Titel in den Altersklassen U18, 16, 14, 12 jeweils weiblich und männlich.

 

Bei den U14-Junioren setzte sich Tristan Reif (Andernacher TC), als an eins gesetzter durch. Das Finalspiel gegen Henry Kasche (VFL Rüdesheim) konnte Reiff mit 6:2, 6:2 für sich entscheiden. Im Halbfinale gewann der an vier gesetzte Kasche nach einem Aufgabesieg (5:1) gegen den an zwei gesetzten Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen).

Auch Claudius Amon war nicht zu stoppen: In der Konkurrenz der U12-Junioren war der Nachwuchsspieler vom BASF TC Ludwigshafen das Maß aller Dinge. Im gesamten Turnierverlauf gab Amon ganze fünf Spiele ab, davon drei im Finale (6:2, 6:1) gegen Flynn-Tjark Baumert vom Andernacher TC.

 

Wir freuen uns sehr über den Erfolg unserer Jugend!

Kooperation monte mare - ATC.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]

Kooperation zwischen monte mare und ATC

 

C. Müller, 24. September 2017

 

Liebe Mitglieder des Andernacher Tennisclubs,

 

ab 1. Oktober geht der ATC eine Kooperation mit dem Andernacher Unternehmen monte mare ein. Das monte mare dürfte den meisten als Wellness-Oase bekannt sein, mit mittlerweile vielen Standorten in Deutschland. Vor wenigen Jahren hat sich mit monte mare sports eine Erweiterung in den Fitness-Sektor ergeben. Das neue Studio ist in mediterranem Stil gestaltet und bietet für Jung und Alt viele Fitnessangebote. Abseits des Trainings findet man mit der Orangerie ein schönes Restaurant in nettem Ambiente vor.

Wir können nun von diesem Angebot in besonderer Art und Weise profitieren, da das monte mare allen ATC-Mitgliedern Sonderkonditionen eröffnet.

Bei den Hallenrheinlandmeisterschaften der Jugend vom 1.-3.12.2017 im TTM  Andernach zeigte sich einmal mehr die Klasse unserer Jugendlichen!

Bei der Jugend U 14 gab es ein Andernacher Endspiel: Tristan Reiff besiegte den 2 Jahre jüngeren Flynn-Tjark Baumert mit 6:2 und 6:0. Vilislav Bonev (U16 ) musste im Finale gegen Sven Hüttner vom TC Oberwerth Koblenz beim Stand von 7:6 und 2:3 leider aufgeben, nachdem er im Halbfinale seinen Vereinskameraden Luca Franze geschlagen hatte.

Bei den Mädchen U 18 verlor Anastasia Kovalevskaja hart umkämpft gegen die spätere Meisterin Emilia Fedorovici  (HTC Bad Neuenahr).Bei den Mädchen U14 unterlag die an 1 gesetzte Annika Berrendorf der späteren Siegerin Annalena Noll vom TC Bad Ems mit 6:2, 6:7 und 8:10.

Erwähnenswert ist ausserdem, dass der neue Rheinlandmeister U18 Raphael Weiler bis 2016 für den ATC spielte.

Bei soviel Klasse können wir auf unsere Jugend stolz sein und  gratulieren!

Erfolg in Florida

 

6.11.17

Bei der Mannschafts-WM in Florida Key Biscayne hat Margreth Beyer die Bronzemedaille des Alice Marble Cup gewonnen.

Wir gratulieren!

                    "Unser" Urs Breitenberger

               erneut beim Bundespräsidenten!

 

Nach der früheren Auszeichnung durch Bundespräsident Gauck wurde er jetzt von Bundespräsident Steinmeier für seine neuerlichen Erfolge im Gehörlosentennis mit dem silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Seit Jahren ist er bei Meisterschaften und den Deaflympics ein zuverlässiger Titelsammler. Wir gratulieren!

auf dem Foto: Hans Fleskes, Dr. K. Fischer, Dieter Buhr, Karl-Heinz Lücke, Thomas Murtaugh, Hans Gerdom, Dr. Hans-Peter Daub

ATC-Herren 70 beenden Spiele mit Meisterschaft

HG Hansen, 13. Juli 2017

Dass Tennis kein Sport nur für ganz junge Athleten ist, sondern in älteren Jahren erfolgreich betrieben werden kann, haben erneut die Herren 70+ des Andernacher Tennisclubs (ATC) bewiesen. Zum Abschluss der laufenden Verbandsspiele konnten sie sich nach sieben Begegnungen mit 12:2 Punkten den Sieg ihrer Gruppe sichern und wurden damit Rheinlandmeister 2017. Dabei lieferten sich die ATC-Spieler ein Kopf-an-Kopf-Duell mit den Herren des TC Rheinwied Neuwied. Bei einem Gleichstand von 61:37 Spielen war es letztlich ein gewonnenes Doppel mehr, das den Ausschlag zugunsten des ATC und damit den Meistertitel brachte.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

ATC - powered by:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andernacher Tennisclub 1926 e.V.