Anna-Lena Friedsam
Turnierberichte

zur Turnierhomeage Logo anklicken

2016

Gleich im Auftaktmatch wartete mit der 33jährigen Roberta Vinci (ITA) [WTA 8, SETZLISTE 7], eine erfahrene Turnierspielerin auf Anna-Lena, die leider noch immer mit leichten Schulterproblemen zu kämpfen hatte.

Aufgrund dieses Handicaps konnte Anna-Lena ihr sonst so druckvolles Spiel nicht aufbauen und musste sich mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben.

 

 

Sie hat mit ihrer tschechischen Partnerin Denisa ALLERTOVA noch in der Doppelkonkurrenz gemeldet. Im Auftaktmatch warten die an 4 gesetzten Andrea Hlavackova (CZE) und Lucie Hradecka (CZE). Ebenfalls keine leichte Aufgabe.

Wie befürchtet:Das Doppel ging am Donnerstag Abend mit 3:6 und 1:6 verloren.

 

 

zur offiziellen Seite Logo anklicken

 

 

19.08.2016

Anna-Lena und Sascha sind seit Dienstag in New Haven, um sich bei diesem Turnier der Premium Klasse auf die US OPEN vorzubereiten.

Das 1. Match war für heute als 2. nach 10:00 Uhr Ortszeit auf Court 1 angesetzt. Als Gegnerin wartete die 27jährige Ukrainerin Lesia TSURENKO, Nr. 86 WTA auf sie, die schon mal an Position 33 geführt wurde. Also keine leichte Aufgabe, aber es muss, wie immer, alles gespielt werden.

Nach einer längeren Wettkampfpause wegen Schulterproblemen fand Anna-Lena nicht zu ihrem gewohnten Rythmus und somit nicht ins Spiel. Sie musste somit der Gegnerin in zwei Sätzen den Vortritt lassen.

 

The Championships, Wimbledon

Wimbledon, GREAT BRITAIN

27. Juni – 10. Juli 2016

 

Logo anklicken

Nach der Auslosung am Freitag steht die Erstrundengegnerin von Anna-Lena fest:Zarina Dijas, 22 Jahre, aus Kasachstan (WTA Ranking 99). Eine schwere Gegnerin, deren beste Platzierung im Januar 2015 WTA 31 war!

Ein ganz schweres Los zogen Anna-Lena und Laura Siegemund im Doppel: Gegner in der ersten Runde sind die topgesetzten Martina Hingis / Sania Mirza. Sobald die Spieltermine feststehen werden wir erneut berichten.

Anna-Lena spielt am Montag, den 27.06. das zweite Match nach 11.30 auf Court 6, also ca. nach 14 Uhr unserer Zeit. Anna-Lena hat das Match nach einem frühen Break im 1. Satz mit 6:4 und 6:0 gewonnen.Im 2. Satz hatte ihre Gegnerin nichts mehr zuzusetzen!

Ihre Gegnerin in der zweiten Runde wird die 21-jährige russische Qualifikantin Ekaterina Alexandrova (WTA 223) sein, die überraschend Ana Ivanovic in zwei Sätzen geschlagen hat.

Die Begegnung findet jetzt am Donnerstag, den 30.06. auf Court 19 um 12 Uhr unserer Zeit statt.

Anna-Lena in Runde drei! 6:4 und 7:6 gegen E. Alexandrova. Vor allem der zweite Satz war hart umkämpft. Nach einer 5:2 Führung von Anna-Lena konnte die Gegnerin auf 5:5 ausgleichen und bei 5:6 den ersten Matchball abwehren. Den nach 6:6 fälligen Tiebreak allerdings entschied Anna-Lena mit 7:1! für sich. Wir gratulieren.

02.07.2016: Anna-Lena gegen die Japanerin Misaki Doi, 25 J.(ATP 49)  heute nachmittags mit Regenunterbrechung stark gespielt und doch verloren: Anna-Lena unterliegt Misaki Doi mit 6:7 und 3:6.Im späteren Doppel unterlag sie mit ihrer Partnerin Laura Siegemund den hohen Favoritinnen Hingis / Mirza mit 2:6 und 5:7. Im 2. Satz war es ganz eng, die Beiden können mit den besten Doppeln mithalten! " Siegsam " wird noch Einiges bringen.

 

Devonshire Park, Eastbourne

20 - 25 June 2016

direkt zur Turnierseite: Logo anklicken

Das Wetter in Eastbourne

Aktuelle Uhrzeit in Eastbourne

 

22.06.2016

In der 3. Runde wartete heute mit der Französin Kristina Mladenovic erneut eine starke Gegnerin, die z. Z. an Nr. 33 WTA steht.

Obwohl Anna Lena sehr stark gespielt hat, musste sie den 1. Satz nach einem Break mit 4:6 abgeben und im 2. Satz wechselten sich Breaks und Rebreaks ab und beim Stand von 6:6 musste dann der Tiebreak über den Spielausgang entscheiden. Aber da war das Glück nicht auf der Seite von Anna-Lena, sondern bei ihrer Gegnerin, die diesen Satz und damit das Match für sich entscheiden konnte.

 

21.06.2016: Der perfekte Tag

Da das für den 20.06. angesetzte Spiel wegen Dauerregen ausfiel, wurde das Match gegen Anett Kontaweit heute ausgetragen und ging über 3 Sätze. Den 1. Satz gab Anna-Lena im Tiebreak ab, steigerte sich dann aber und konnte die beiden folgenden Sätze mit jeweils 6:4 und 6:4 gewinnen und ist damit eine Runde weiter.

 

Die 2. Runde wurde aber ebenfalls für heute angesetzt, sodass Anna-Lena zwei Matches am gleichen Tag bestreiten musste, während ihre Gegnerin, Nr. 29 WTA, als Gesetzte ausgeruht in diese Auseinandersetzung gehen konnte.

In diesem Match zeigte Anna-Lena mit ihrer spielerischen, mentalen und körperlichen Fitness einmal mehr, dass sie wirklich ganz vorne mitspielen kann. Ihre Gegnerin machte es ihr nicht leicht und servierte 8 Asse, aber auch Anna-Lena zeigte mit 7 Assen ihr Können. Alle Spiele waren eng und gingen fast immer über Einstand und Breaks und Rebreaks sorgten für Spannung pur.

Mit 7:6 und 6:4 sicherte sich letztendlich Anna-Lena den Einzug in Runde 3.
Eine unglaubliche Leistung.

 

In der 3. Runde wartet mit der Französin Kristina Mladenovic erneut eine starke Gegnerin, die z. Z. an Nr. 33 WTA steht.

Sobald der Zeitpunkt feststeht, werden wir das hier bekannt geben.

 

Zur Turnierseite Logo anklicken

 

Anna-Lena spielt bei diesem Rasenplatz Turnier in der Einzel- und Doppel Konkurrenz, im Doppel erneut mit Laura Siegemund.

 

 

 

19.06.2016

Im Endspiel um den Titel hatten Anna-Lena und Laura Siegemund nicht wirklich eine Chance, dafür war das gegnerische Doppel mit Gabriela DABROWSKI und Maria José MARTINEZ SANCHEZ zu stark. Mit 4:6 und 2:6 mussten sie sich leider verabschieden.

 

18.06.2016

Heute Halbfinale Doppel: Keine Geringeren als Kirsten Flipkens und Ana Ivanovic warteten im Halbfinale auf Anna-Lena und Laura Siegemund.

Im 1. Satz war noch Respekt und Unsicherheit zu sehen, aber 5:7 war kein Untergang. Im 2. Satz spielten Anna-Lena und Laura ein sensationell gutes Tennis und holten sich den Satz mit 6:1.

Den 3. und entscheidenden Satz holten sich die Beiden dann im Championstiebreak mit 10:8 und stehen damit im Finale, das Morgen nachmittag ausgetragen wird. Das gegnerische Doppelpaar: Gabriela DABROWSKI und Maria José MARTINEZ SANCHEZ.

 

16.06.2016

Heute standen Einzel und Doppel auf dem Spielplan:

Im Einzel traf Anna-Lena auf die Französin Caroline GARCIA, Nr. 39 WTA und hier an 6 gesetzt.

Manchmal wünscht man sich, dass es im Tennis ein unentschieden gäbe, denn Anna-Lena hat super und auf absoluter Augenhöhe gespielt, aber das Match letztendlich im Tiebreak mit 8:10 verloren.

 

Im Doppel mit Laura Siegemund wartete am Spätmachmittag das an Nr.1 gesetzte amerikanische Doppelpaar Raquel ATAWO und Abigail SPEARS.

Nach einem spannenden Kampf mit vollem Einsatz schickten sie die Favoritinnen mit 6:4 und 6:4 nach Hause und stehen jetzt im Halbfinale des Turniers. Die Gegnerinnen werden noch ermittelt.

Dieses Match findet am Samstag, 18.06. statt.

 

14.06.2016

Im 1. Match Einzel spielte Anna-Lena heute gegen die Qualifikantin Ana BOGDAN, Nr. 148 WTA. Mit dem klaren Ergebnis von 6:1 und 6:4 ist sie somit eine Runde weiter.

 

13.06.2016 15:00 Uhr
Das 1. Match im Doppel gegen die Paarung Chin-Wie CHAN (TPE) und Asia MUHAMMAD (USA) entschieden Anna-Lena und Laura mit 6:4 und 7:6 (0) für sich und sind somit eine Runde weiter.

 

Roland Garros, Paris, FRANCE

22. Mai - 05. Juni 2016 
 

Anna-Lena traf in der ersten Runde Hauptfeld am Dienstag, 24.05 gleich auf Daria KASATKINA, Nr. 32 WTA, eine starke Gegnerin auf Sand. Das ist nicht ihr Lieblingsbelag, denn Anna-Lena liebt eher schnelle Hartplätze. Obwohl sie sehr stark spielte, musste sie sich in 3 Sätzen geschlagen geben.

Aber in der Doppelkonkurrenz will sie zusammen mit Laura Siegemund auch um Punkte in dieser Disziplin kämpfen.

 

Übersicht Ergebnisse und kommende Spielansätze:

 

Spieltag

Runde

Anna-Lena Friedsam

und

Laura Siegemund

gegen

Ergebnis

25.05.

1

Asia Muhammad

Stefanie Vogt

6:1 – 6:4

28.05.

2

M. Krajicek

B. Strycova

6:2 - 6:3

31.05.

3

Carolina Garcia, DR Nr. 8

Kristina Mladenovic, DR Nr. 11

3:6-2:6

Anna-Lena und Laura harmonieren sehr gut im Doppel und konnten in Paris das Achtelfinale erreichen.

 

Im 3. Match um den Einzug ins Viertelfinale trafen sie dann aber auf die Nr. 8 und 11 der Doppel-Weltrangliste. Carolina Garcia und Kristina Mladenovic sind ein eingespieltes französisches Team, dias logicherweise auch vom Publikum unterstützt wurde.

Da hatten Anna Lena, Nr. 185 und Laura, Nr. 44 der Doppel-Weltrangliste nicht wirklich eine Chance. Aber das Gesamtergebnis von Paris kann sich sehen lassen.

Zur Vorbereitung auf Wimbledon hat Anna-Lena für dieses Turnier der Klasse "International" gemeldet und wird von Kai Heinicke betreut.

 

Pressemitteilung: Friedsam trifft am 07.06.2016 auf Schweizer Fed Cup-Heldin.
 

Sie steht beim WTA-Turnier in s'Hertogenbosch vor einer unangenehmen Aufgabe. Als Qualifikantin wurde ihr Viktorija Golubic in der ersten Runde zugelost. Die Schweizer Nachwuchshoffnung befindet sich seit längerem in guter Form und konnte selbst im Fed Cup-Halbfinale gegen die Tschechische Republik zwei Einzelerfolge gegen Karolina Pliskova und Barbora Strycova verbuchen.

 

Anna-Lena fand nicht in ihren Rythmus und ist leider in der 1. Runde ausgeschieden.

NÜRNBERGER VERSICHERUNGSCUP

NÜRNBERG, GERMANY, 15. - 21. Mai 2016

offizielle Seite

 

19.05.2016

Heute traf Anna-Lena im Einzel auf Annika Beck, wo es um die Entscheidung ging, wer ins Halbfinale einziehen kann.

Das Match begann wegen Starkregen verspätet und die Plätze waren aufgrund der Wassermassen nicht im optimalen Zustand.

 

Ein Auszug eines Berichts von WTA_Tennis:

Dennoch wurden die zahlreich erschienenen Zuschauer auch an diesem Regentag, an dem bis 16 Uhr nicht an spielen zu denken war, mit der einzigen Partie mehr als entschädigt.

Annika Beck lieferte sich mit Anna-Lena Friedsam eine packende Partie um einen Platz im morgigen Halbfinale. Der erste Satz dürfte ohne Frage der qualitativ beste im bisherigen Turnierverlauf gewesen sein. Nachdem Beck diesen mit 8:6 im Tie-Break denkbar knapp nach Satzballabwehr gewinnen konnte, gönnte diese sich eine kurze Auszeit und überließ somit ihrer Gegnerin mit 6:2 Satz 2.

Nach einem schnellen Break in Satz 3 sprach nun alles für einen Sieg von Friedsam. Doch Beck kämpfte sich grandios zurück in die Partie, während die Fehlerquote ihrer Gegnerin wieder anstieg. Somit gelang der nun wohl sicheren Olympiateilnehmerin ein 7:6(6) 2:6 und 6:2-Erfolg über ihre Landsfrau.

 

Anna-Lena nimmt 60 wertvolle Punkte mit, die ihre Ranglistenposition stabilisieren.

In der kommenden Woche wird Anna-Lena im Hauptfeld der FRENCH OPEN aufschlagen.

 

18.05.2016: Heute war für Anna-Lena und Annika Beck der zweite Doppelspieltag gegen Chin-Wei CHAN (TPE) + Demi SCHUURS (NED).

Im 1. Satz ließen sie mit 6:0 nichts anbrennen, taten sich im 2. Satz dann allerdings etwas schwerer, konnten aber mit 6:4 das Match für sich entscheiden und stehen jetzt Halbfinale, wo die an Nr. 1 gesetzte Kiki Bertens mit Johanna Larsson wartet.

Morgen, 19.05.2016 spielen Anna-Lena und Annika im Einzel um den Einzug ins Halbfinale gegeneinander.

 

17.05.2016: Das Match gegen MCHALE war für heute als 3. nach 11:00 Uhr angesetzt. Beide Spielerinnen zeigten ihr bestes Tennis und es entwickelte sich ein wahrer Krimi mit Breaks und Rebreaks, aber Anna-Lena war letztendlich die stärkere Spielerin und beendete die Partie in 2 Sätzen mit 6:3 und 6:4.

Sie zieht somit ins Viertelfinale ein und trifft dort mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Annika Beck, die heute noch ihr Spiel in der zweiten Runde bestreiten wird.

 

16.05.2016: Anna-Lena, in Nürnberg an Position sieben gesetzt, spielte heute im Einzel zum Auftakt gegen die Schwedin Johanna Larsson, die sie durch ihr druckvolles und konstantes Spiel klar mit 6:3 und 6:4 besiegen konnte.

In der nächsten Runde wartet dann die Amerikanerin Christina MCHALE.

 

Sonntag, 15.05.2016

Anna-Lena Friedsam und Annika Beck traten heute im Doppel gegen die ebenfalls deutsche Paarung Katharina Hobgarski und Carina Witthoeft an.

Den 1. Satz konnten Anna-Lena und Annika mit 6:3 noch klar für sich entscheiden, aber dann zeigte sich doch im 2. Satz, dass sie nicht miteinander eingespielt sind und gaben diesen mit 3:6 ab, so dass der Champions Tiebreak über Sieg oder Niederlage entscheiden musste, den sie dann aber mit 10:5 gewinnen konnten.

Internazionali BNL d'Italia, Rome

09. - 15. Mai 2016   offizielle Seite

 

Seit Donnerstag, 05.05.2016 sind Anna-Lena und Sascha in Rom, um sich auf dieses große Turnier vorzubereiten.

 

Montag, 09.05., wartete im Auftaktmatch die 21jährige slowakische Spielerin Anna-Karolina Schmiedlova, Nr. 35 WTA auf sie.

Anna-Lena hat das Match bravourös mit 6:4 und 7:5 für sich entschieden.

 

10.05.2016: In der nächsten Runde traf sie dann auf die an Nr. 1 gesetzte, und Nr. 1 der Welt, Serena Williams. Anna-Lena hat auch in diesem Match stark gespielt und gezeigt, dass sie auch ganz vorne mitspielen kann. Aber Serena Williams ist nicht ohne Grund seit langem die Nr. 1 der Welt und Anna-Lena kann mit dem Ergebnis von 4:6 und 3:6 zufrieden sein.

Sie nimmt aus Rom 60 wichtige Weltranglistenpunkte mit, die sie aktuell auf Position 48 bringen.

Mutua Madrid Open, SPAIN,
30. April - 07. Mai 2016
offizielle Seite

 

30.04.2016:

In ihrem Auftaktmatch traf Anna-Lena gleich auf die spielstarke Amerikanerin Christina McHale, Nr. 59 WTA. Die Umstellung auf Sand ist noch nicht perfekt und so musste sie ihrer Gegnerin in zwei Sätzen den Vortritt lassen.
Das nächste Sandplatzturnier findet ab 09. Mai in Rom statt.

 

 

Porsche Tennis Grand Prix

Stuttgart, GERMANY, 18. - 24. April 2016,
offizielle Seite
 

18. April 2016
Anna-Lena, Nr. 52 WTA, ist noch in's Hauptfeld gerutscht und hat heute ihr 1. Match gegen die Engländerin Johanna KONTA, Nr. 22 WTA, bestritten. Das war eine harte Herausforderung, aber sie hat das in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3 bravourös gemeistert, sich dadurch schon mal 55 wichtige Weltranglistenpunkte gesichert und steht jetzt im Achtelfnale.

Im nächsten Match kommt sie gegen die Siegerin aus der Begegnung Carla SUAREZ NAVARRO gegen eine Qualifikantin. Wir werden das hier bekannt geben.

 
Im Doppel wird Anna-Lena zusammen mit Andrea Petkowic antreten, die heute beim Fed Cup gegen Rumänien in einem sensationellen Dreisatz Match den Verbleib der deutschen Mannschaft in der Weltklasse sicherte.
 

Mittwoch, 20.04.2016 ist als 4. Match nach 12:00 Uhr folgendes Doppel angesetzt:

Arina RODIONOVA (AUS) + Stephanie VOGT (LIE) vs Anna-Lena FRIEDSAM (GER) + Andrea PETKOVIC (GER).
Nach den 3 vorangehenden Matches wird es wahrscheinlich nicht vor 17:00 Uhr beginnen.

Ihr nächstes Einzel im Achtelfinale wird Anna-Lena erst wieder am Donnerstag, 21. 04. bestreiten.

 

Das Doppel konnte Anna-Lena mit ihrer Partnerin mit 5:7, 6:2 und 10:3 gewinnen.

Leider mussten sie aber das anstehende Viertelfinale wegen einer Verletzung von A. Petcovic, die diese sich bei ihrer Dreisatzniederlage gegen A. Radwanska zuzog, absagen.

Donnerstag, 21.04.2016: Anna-Lena hat ihr Einzel im Achtelfinale gegen Carla Suarez Navarro trotz zu Beginn starkem Spiel mit 2:6 und 2:6 verloren.

Logo anklicken führt zur Turnierseite

Anna-Lena ist mit Kai Heinicke, Co-Trainer von Sascha Müller, von San Antonio nach Miami geflogen, um an diesem Turnier der Kategorie

Premier Mandatory teilzunehmen.

 

22.03.2016

Sie war für das Hauptfeld qualifiziert und ist am Dienstag, 22.03., in ihrem Auftaktmatch gegen die 30jährige Tschechin Barbora Strycova, Nr. 41 WTA, in 2 Sätzen ausgeschieden. Sie hat nicht zu ihrem Spiel gefunden, während ihre Gegnerin einen guten Tag erwischt hatte.

Zur Turnierseite Logo anklicken

 

 

Logo anklicken führt zur Turnierseite.

 

 

19.03.2016

Im Finale von San Antonio traf Anna-Lena auf die 25jährige Japanerin Misaki DOI, Nr. 55 WTA.

Sie musste aber der an Nummer sechs gesetzten Japanerin mit 4:6, 2:6 geschlagen geben. Mit ihren 95 Punkten für die Endspiel-Teilnahme wird sich Anna-Lena am Montag aber in der Weltrangliste von Position 61  weiter in Richtung Top 50 vorarbeiten. 

 

18.03.2016

Im Halbfinale wartete heute die Amerikanerin Alison Riske, Nr. 91 WTA, die überraschenderweise die an 1 gesetzte Daria Gavrilova, Nr. 33 WTA mit 6:4 und 6:4 geschlagen hat. Aber Anna-Lena konnte sich mit ihrem druckvollen Spiel und ihrer Aufschlagstärke mit 6:3 und 7:6(4) durchsetzen und kommt im Finale entweder gegen  Tsvetlana PIRONKOVA oder Misaki DOI, deren Match noch nciht beendet ist.

Wir werden das hier berichten.

 

17.03.2016

Im heutigen Viertelfinale traf Anna-Lena auf die 19jährige Kroatin Ana KONJUH, Nr. 75 WTA, wo es um den Einzug ins Halbfinale ging.

In einem packenden Dreisatzmatch setzte sie sich mit 6:4 - 4:6 und 6:2 durch. Die bisher in diesem Turnier erspielten 57 Weltrangpunkte werden sie in die Nähe von Rang 50 bringen.

Wir hoffen, dass ihre Siegesserie anhält und weitere wertvolle Punkte dazukommen.

 

16.03.2016

In der zweiten Runde traf Anna-Lena heute auf das 16jährige amerikanische Nachwuchstalent Catherine BELLIS, z. Z. noch 231 WTA.

Im 1. Satz konnte die 16jährige Amerikanerin zeigen, dass sie zu Recht als Nachwuchstalent beschrieben wird, in dem sie mit 6:1 diesen Satz beendete.

Aber im 2. Und 3. Satz gewann dann Anna-Lena mehr und mehr die Oberhand und drehte das Match zu ihren Gunsten.

Mit dem Gesamtergebnis von 1:6 – 7:6(1) und 6:3 zieht sie nun ins Viertelfinale ein.

Sobald Gegnerin und Zeitpunkt feststehen, geben wir das hier bekannt.

 

15.03.2016

Anna-Lena ist von Indian Wells nach San Antonio geflogen, wo am 14.03.2016, ein 125.000$ Turnier begonnen hat. Sie traf am 15.03. in der 1. Runde auf die 26jährige Britin Naomi BROADY, Nr. 76 WTA, die sie klar in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:3 besiegte. 7 Asse und 0 Doppelfehler wirkten sehr überzeugend.

 

In diesem Turnier muss Anna-Lena noch in die Qualifikation, weil sie zum Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht für das Hauptfeld qualifiziert war.

 

 

12.03.2016: Als Lucky Looser rutschte sie noch ins Hauptfeld 2. Runde und traf auf die russische Spielerin Daria Kasatkina, Nr. 48 WTA. Nach einem hart umkämpften Match musste sie sich mit 5:7 – 3:6 geschlagen geben.

 

09.03.2016: Anna-Lena ist In der 2. Runde gegen die 23jährige Nicole Gibbs (USA), Nr. 95 WTA leider in 3 hart umkämpften Sätzen ausgeschieden..

 

07.03.2016: Im 1. Match traf Anna-Lena auf die 26jährige israelische Spielerin Julia GLUSHKO, Nr. 134 WTA. Sie konnte diese Begegnung in 3 Sätzen für sich entscheiden. Das Ergebnis: 4:6 - 6:0 - 6:4.

 

Ein Bericht der Rhein Zeitung vom 03.03.2016

Am Donnerstag, 03. März flog sie mit Sascha nach Indian Wells, um sich auf das Turnier vorzubereiten. Sobald weitere Details bekannt sind, werden wir das hier berichten.

Turnier: Dubai Duty-Free Tennis Championships 13. bis 20.02.2016

Coach: Kai Heinicke, Tennisschule S. Müller       zur Turnierseite

15. Febr. 2016

Im diesem Match gegen die 28jährige Bulgarin Tsvetana Pironkova, Nr. 93 WTA, ging es um den Einzug ins Hauptfeld.

Anna-Lena ist leider erkältet und wir hatten gehofft, dass sie dieses Match mit voller Kraft bestreiten kann. Aber sie musste über 3 Sätze gehen und dafür hat es dann doch nicht gereicht. Schade, wir können nur hoffen, dass sie sich schnell erholt und in der kommenden Woche in Qatar wieder fit ist.

 

14. Febr. 2016

Das war nichts für schwache Nerven! Ein Krimi mit gutem Ausgang:

7:6 2:6 und 7:6 gegen die 24jährige chinesische Spielerin Qiang WANG, Nr. 94 WTA, die sie im Januar bei den Australien Open klar in 2 Sätzen geschlagen hat.

Im 3. Satz 3 Breaks und 3 Rebreaks und dann im Tiebreak Matchball für die Gegnerin, abgewehrt und letztendlich dann doch gewonnen. Starke Leistung.

 

Direkt zum Live Score hier klicken

 

13. Febr. 2016:
Die Auslosung ist erfolgt und Anna-Lena traf heute im 1. Match auf die 27jährige russische Spielerin Evgeniya RODINA, Nr.98 WTA.

Anna-Lena gewinnt das Auftaktmatch mit 7:5 und 6:1 und ist damit 1 Runde weiter.

 

v.l.: Andrea Petkovic, Anna-Lena Friedsam, Annika Beck, Angelique Kerber, Teamchefin Barbara Rittner und Anna-Lena Grönefeld

1. Fed Cup Begegnung 2016 Deutschland gegen die Schweiz um den Einzug ins Halbfinale fand am 06. und 07. Februar 2016 in Leipzig statt.

Nach einem Gleichstand der Einzel 2:2 musste Das Doppel die Entscheidung bringen. Leider haben Anna-Lena Grönefeld mit ihrer Partnerin Andrea Petkovic das Match verloren.

Jetzt muss Deutschland in die Relegation (wahrscheinlich Mitte/Ende April 2016)

 

Das Bild zum Vergrößern anklicken

18. bis 30.Januar 2016

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

24.01.2016 Achtelfinale

Dieses Match war an Dramatik nicht zu überbieten.

Anna-Lena zwang die die Nr. 4 der Weltrangliste in einen dritten Satz. Alle Kommentatoren waren sich einig: Das war das beste Spiel ihrer Karriere, auch wenn sie letztendlich das Match verloren hat. Im 3. und entscheidenden Satz hat Anna-Lena 5:2 geführt und alle hofften, dass sie die Sensation schaffen könnte, Agnieszka Radwanska zu besiegen. Nachdem Radwanska ihr anschließendes Aufschlagspiel gewann servierte Anna-Lena bei 5:3 zum Matchgewinn. Die bisherigen Spiele im Match waren aber so kräftezehrend, dass Anna-Lena wegen einer Verletzung am Oberschenkel behandelt werden musste. Trotz der Behandlung konnte sie sich nur noch sehr eingeschränkt bewegen und wurde auch dann noch wegen Zeitüberswchreitung verwarnt. Durch dieses starke Handicap von Anna-Lena war Radwanska natürlich im Vorteil und gewann diesen Satz und damit das Match mit 7:5.

Wir hoffen, dass durch diese Verletzung keine ernsthafte Gefahr für die kommenden Turniere besteht und wünschen ihr alles erdenklich Gute.

Abschließend kann man feststellen, dass Anna-Lena inzwischen ein Niveau erreicht hat, um in der vordersten Reihe mitzuspielen.

Durch die in Melbourne gewonnenen Punkte hat sie sich um 30 Plätze auf aktuell Nr. 52 WTA verbessert.

Auch Barbara Rittner, Chefin des deutschen Fed Cup Teams, ist von der Leistungssteigerung überzeugt und hat Anna-Lena zum Fed Cup gegen die Schweiz am 6. + 7. Februar eingeladen.

Die Schweiz ist der Fed Cup Auftaktgegner des Porsche Team Deutschland am 6. und 7. Februar 2016 in der Halle Eins der Leipziger Messe. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft um Teamchefin Barbara Rittner den Sprung ins Halbfinale perfekt machen.

 

22.01.2016, Match in Runde 3

Das war nichts für schwache Nerven:

Anna-Lena Friedsam schlägt Roberta Vinci (Nr. 15 WTA) in 3 Sätzen 0:6 - 6:4 und 6:4.

Im ersten Satz ist vor Respekt und Nervosität nichts gelungen und der Satz endete mit 0:6, aber im Zweiten gelangen Anna-Lena gleich zu Beginn 2 Breaks und gewann dadurch ihr Selbstvertrauen zurück. Roberta Vinci war sichtlich beeindruckt und wurde zusehends nervös und ungehalten. Auch im 3. Satz startete Anna-Lena gleich mit einem Break, aber im laufe dieses entscheidenden Satzes kam es dann zu Rebreak und zu einem weiteren Break und Anna-Lena bewies beim Stand von 5:4 und eigenem Aufschlag Nervenstärke und entschied diesen Satz und damit das Match zu ihren Gunsten.

Das hat ihr wertvolle Punkte gebracht und sie ist dadurch aktuell auf Position 52 der Weltrangliste vorgerückt.

 

Diese positive Entwicklung trägt natürlich auch deutlich die Handschrift von Sascha Müller, der ihr neben der Verbesserung der Spieltechnik vor allem Selbstvertrauen in das eigene Können zurückgegeben hat.

Wir sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und weiter so.

Anna-Lena jubelt nach dem verwandelten Matchball: hier klicken

Sie hat das Achtelfinale erreicht, wo Agnieszka Radwanska ihre nächste Gegnerin sein wird.

 

20.01.2016

Letzte Nacht stand Anna-Lena im Match der zweiten Runde gegen die chinesische Spielerin Qiang WANG, 102 WTA. Von Beginn an spielte sie hochkonzenbtriert und druckvoll und war klar die dominierende Spielerin, obwohl sich die Gegnerin heftig zur Wehr setzte.

Mit dem Endergebnis 6:3 und 6:4 steht Anna-Lena jetzt in der dritten Runde eines Grand Slam, ihr bisher bestes Ergebnis, das sie in der Weltrangliste um 22 Plätze auf aktuell Nr. 61 verbesserte.

In der nächsten Runde wartet allerdings keine Geringere als Roberta Vinci, Nr. 15 der Weltrangliste. Eine sehr erfahrene Spielerin, die schon seit Jahren zu den Besten der Welt gehört.

Wenn Anna-Lena, so wie im letzten Match, in Topform ist, hast sie durchaus eine Chance.

Wir drücken die Daumen und werden über den Zeitpunkt und das Ergebnis hier berichten.

 

18.01.2016

Im 1. Match der Hauptrunde traf Anna-Lena heute nacht auf die 35jährige Spanierin Lourdes Domínguez Lino, Rang 99 WTA.

Der 1. Satz war hart umkämpft mit Break und Rebreak, aber Anna-Lena entschied ihn im Teabreak mit 7:6 für sich. im 2. Satz verlor sie die Konzentration mit dem Ergebnis von 2:6.

Aber im 3. und entscheidenden Satz ließ sie ihrer Gegnerin keine Chance und gewann mit 6:1 und ist somit eine Runde weiter. Da trifft sie auf die chinesische Qualifikantin Qiang WANG, 102 WTA, die in ihrem Erstrundenmatch die Amerikanerin Sloane STEPHENS, 26 WTA, bezwang.

 

Women’s singles

128 (108 direct entries, 12 qualifiers, eight wildcards).

- See more at: http://www.ausopen.com/event-guide/tournament-facts#sthash.5a9OVlGW.dpuf

 

Shenzhen Open  direkter Link zum Turnier

Jan 03 - Jan 09, 2016
Shenzhen, China

500.000 $ Turnier

 

bitte Zeitverschiebung beachten

 

08.01.2016

Anna-Lena ist mit 2:6 und 4:6 gegen Agnieszka Radwanska im Halbfinale ausgeschieden, hat es ihrer Gegnerin nicht leicht gemacht und gezeigt, dass sie auch gegen eine Toppten Spielerin nicht chancenlos ist.

In diesem Turnier hat Anna-Lena gezeigt, dass sie auf einem guten Weg ist, ihre Position in der Weltrangliste zu verbessern.

2015 beendete sie mit Rang 96 und nach diesem Turnier steht sie aktuell auf Rang 82.

 

die beiden Halbfinalpaarungen:

½ Finale am 08.01.2015 in Shenzhen (China)

Beginn

Ortszeit

Beginn

Deutsche Zeit

1.

Timea Babos

vs

Alison Riske

12:00 Uhr

5:00 Uhr früh

2.

Agnieszka Radwanska

vs

Anna-Lena Friedsam

ab 14:00 Uhr

ab 7: Uhr früh

 

07.01.2016

Anna-Lena schlägt im Viertelfinale die 20jährige tschechische Spielerin Katerina Siniakova, Nr. 102 WTA in 3 Sätzen mit 6:4 - 2:6 und 6:1 und steht jetzt im Halbfinale.

Dort trifft sie auf Agnieszka Radwanska, an 1 gesetzt und Nr. 5 der Weltrangliste. Das ist natürlich eine große Herausforderung, aber Anna-Lena kann aufgrund des bisher Erreichten ganz entspannt in dieses Match gehen und das Spiel genießen.

 

06.01.2016

Das auf heute verschobene Match gegen Irina BEGU (Nr. 31 WTA) konnte Anna-Lena für sich entscheiden. Sie gewann den 1. Satz mit 7:5 und Irina BEGU musste im 2. Satz beim Stand von 2:3 und eigenem Aufschlag verletzungsbedingt aufgeben. Anna-Lena steht somit im Viertelfinale.

 

05.01.2016

In der zweiten Runde trifft Anna-Lena auf die an 3 gesetzte 25jährige rumänische Spielerin Irina Camelia BEGU, Nr. 31 WTA.

Keine leichte Aufgabe, aber Anna-Lena wird ihr Bestes geben.

Das Spiel wurde wegen starken Regenfällen auf Morgen, 06.01. verschoben.

 

04.01.2016

Anna-Lena traf in der 1. Runde auf die 25jährige serbische Spielerin Bojana Jovanovski, Nr. 79 WTA.

Mit einer beeindruckenden Leistung konnte sie mit 6:0 und 6:3 das Match für sich entscheiden.

7 Asse und 0 Doppelfehler sprechen für eine souveräne Form und wir hoffen, dass sie diese Stärke in die 2. Runde mitnehmen kann.

Logo anklicken

 

Engie Open de Limoges

125.000$ WTA Turnier

Limoges, FRANCE

09. bis 15. November

 

Letztes Turnier für Anna-Lena in 2015

 

13.11.2015: Viertelfinale

Die Gegnerin von Anna-Lena wurde gestern ermittelt: Es ist Katerina Siniakova, Nr. 108 WTA.

Es entwickelte sich zu einer harten Auseinandersetzung mit vielen Breaks und Rebreaks aber letztendlich musste sich Anna-Lena im 3. Satz geschlagen geben.

Sie startet dann im kommenden Jahr mit Vorbereitungsturnieren für die Australien Open, wo sie im Hauptfeld antreten wird.

Alle Punkte aus diesen Turnieren werden Sie in der Rangliste weiter nach vorne bringen.

 

 

12.11.2015: Im zweiten Durchgang Einzel ging es heute um den Einzug ins Viertelfinale. Gegnerin von Anna-Lena war die 24jährige Österreicherin Tamira Paszek, Nr. 129 WTA.

Anna-Lena spielte von Beginn an stark und konzentriert und sicherte sich mit 9 Assen und dem Endergebnis von 7:6(1) und 6:4 das Erreichen des Viertelfinals.

Dort trifft sie entweder auf Pauline Parmentier, 116 WTA, die gestern die an

1 gesetzte Elina Svitolina, Nr. 19 WTA in 3 Sätzen aus dem Turnier geworfen hat oder auf Katerina Siniakova, Nr. 108 WTA. Die Entscheidung fällt heute in einem noch ausstehenden Match.

 

11.11.2015: Heute spielten Anna-Lena und ihre 24jährige polnische Partnerin Katarzyna Piter ihr erstes Doppelmatch, das sie leider mit 6:7 und 2:6 verloren haben und somit aus der Doppelkonkurrenz ausgeschieden sind.

 

09.11.2015: Anna-Lena hat heute ihr 1. Einzel gegen die 17jährige russische Qualifikantin Anna Blinkova gespielt und das Match mit 6:3 2:6 6:3 gewonnen.

Logo anklicken

50.000$ ITF Turnier NANTES Frankreich: 02. bis 08. November 2015

 

 

06.11.2015: Anna-Lena hatte heute Doppelkampftag. Sie spielte Einzel und Doppel. Nachstehend die Auslosungen:

Starting at 13:30

Einzel

QF

Anna-Lena FRIEDSAM [1]

vs

 Louisa CHIRICO

Etwa ab 17:30 Uhr

Doppel

SF

Katerina SINIAKOVA /
Renata VORACOVA [1]

vs

Anna-Lena FRIEDSAM /
Polina LEYKINA

Sie ist erst im Viertelfinale Einzel und im Halbfinale Doppel jeweils in 3 Sätzen ausgeschieden.Insgesamt betrachtet ein zufriedenstellendes Ergebnis.

 

Ab dem 09.11.2015 bestreitet sie ihr letztes Turnier für dieses Jahr in Limoges, Frankreich,

 

05.11.2015: Heute war Doppeltag für Anna-Lena und ihre Partnerin.

Nach dem Sieg stehen sie im Halbfinale

Court Central       

Ergebnis

Starting at 12:00

Anna-Lena FRIEDSAM /
Polina LEYKINA

    
vs

         

Claudia GIOVINE /
Tamara KORPATSCH

6:3 - 6:4

 

 

04.11.2015: Anna-Lena hat heute ihr zweites Einzel gegen die 26jährige georgische Spielerin Sofia SHAPATAVA, Nr. 241 WTA, glatt in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3 gewonnen.

Mit 8 Assen hat sie ihre Gegnerin beeindruckt. Sie steht jetzt im Viertelfinale (Freitag, 06.11.)

 

03.11.2015: Heute tritt Anna-Lena in der Doppelkonkurrenz an.
Für das 1. Match sieht die Auslosung folgende Begegnung vor:
 

Court 1, 5. Spiel nach 11:30 Uhr, also etwa ab 17 bis 18 Uhr

Xenia Knoll (SUI) /
Andreea Mitu (ROU) [3]

vs

Anna-Lena Friedsam (GER) /
Polina Leykina (RUS)

Nach starken Kampf konnten Anna-Lena und ihre Partnerin nach drei Sätzen (6:7-6:4-10:4) den Platz als Sieger verlassen.

 

02.11.2015 Anna-Lena traf heute im ersten Match auf die 19jährige türkische Spielerin Ipek SOYLU, Nr. 170 WTA.

Durch ihren 7:5 und 6:4 Sieg ist sie eine Runde weiter. Sobald die Gegnerin und die Spielzeit feststehen werden wir hier berichten.

Logo anklicken

 

BGL BNP Paribas Luxembourg Open

19. – 25. Oktober 2015

 

Unmittelbar nach ihrem erfolgreich Abschneiden in Linz, Österreich, ging es weiter nach Luxemburg zu diesem ebenfalls mit 250.000$ dotierten Turnier.

 

22.10.2015

In der zweiten Runde wartete die Schweizerin Stafanie Voegele, die im Gegensatz zu Anna-Lena frisch und ausgeruht in dieses Match gehen konnte, während Anna-Lena nach ihren harten Einsätzen in der Vorwoche in Linz und dem kräftezehrenden Match gegen Annika Beck am Vortag leicht müde wirkte. Sie konnte in dem Spiel gegen Voegele nicht ihr gewohntes kraftvolles Tennis zeigen und musste sich mit 4:6 und 6:7 leider aus dem Turnier verabschieden.

Trotzdem waren die letzten Wochen ein Erfolg, da sie von Position 118 wieder auf Rang 93 zurückfinden konnte und somit auch die Teilnahme an den Australien Open sicher ist.

 

21.10.2015: Anna-Lena spielte heute gegen Annika Beck, die ebenfalls, wie sie selber, dem Porsche-Talent-Team angehört und im letzten Jahr das Turnier in Luxemburg gewann, also als Titelverteidigerin antrat.

Beide zeigten großes Tennis mit einigen Breaks und Rebreaks. Anna Lena setzte sich letztendlich in 3 Sätzen mit 4:6, 6:3 und 6:4 durch. Sie spielte sehr aggressiv und servierte 11 Asse. Somit ist auch wieder einmal bewiesen, dass Anna-Lena zu den besten deutschen Spielerinnen gehört.

In der zweiten Runde wartet nun die Schweizerin Stefanie Voegele.

 

Logo anklicken

 

 

10. bis 18. Oktober 2015

Weltklasse Damentennis in Linz

 

18.10.2015

Finale in Linz:

Das Erreichen eines Endspiels auf der WTA-Tour ist für Anna-Lena der bisher größte Erfolg und zeigt, dass sie nach schwierigen Zeiten des Trainerwechsels und ihrer kürzlichen Verletzungspause wieder ganz vorne mithalten kann. Der Wechsel zu Sascha Müller hat ihr das frühere Selbstvertrauen zurück gebracht.

Im Endspiel traf sie heute auf die russische Spielerin Anastasia Pavlyuchenkova, Nr. 29 WTA, die gestern auch die Belgierin Kirsten Flipkens in drei Sätzen geschlagen hat.

Das war eine sehr große Herausforderung für Anna-Lena und wir alle hofften, dass sie ihren ersten WTA-Titel erringen könnte.

Obwohl sie eine wirklich sehr starke Leistung zeigte, musste sie sich letztendlich mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit mehreren Breaks und Rebreaks, aber zum Schluss setzte sich dann doch die längere Erfahrung ihrer Gegnerin durch.

Mit diesem Gesamtergebnis wird Anna-Lena zufrieden sein, denn 180 Weltranglistenpunkte brachten sie wieder unter die top100.

 

17.10.2015

Halbfinale: Hier traf Anna-Lena heute auf die 27jährige Schwedin Johanna Larsson,
Nr. 59 WTA, gegen die sie in einem vorhergehenden Turnier noch knapp verloren hat.

 

Aber heute begann Anna-Lena mit einem überzeugenden Auftritt und sicherte sich den 1. Satz mit einem klaren 6:3. Im 2. Satz hat Johanna Larsson sich enorm gesteigert, so dass sie diesen Satz für sich verbuchen konnte.

Der 3. und entscheidende Satz zeigte alle Höhen und Tiefen mit Breaks und Rebreaks und war nicht nur für die Spielerinnen eine starke Nervenbelastung. Anna-Lena lag schon mit 3:5 hinten und es drohte der Matchverlust. Aber dann bewies sie ihr starkes Selbstvertrauen und packte ihr bestes Tennis aus, um den entscheidenden Satz mit 7:5 für sich zu entscheiden.

Eine grandiose Leistung, zu der man nur gratulieren kann.

Ihre Endspielgegnerin wird erst im Laufe dieses Nachmittags ermittelt. Wir werden berichten.

 

16.10.2015

Viertelfinale: Anna-Lena Friedsam gegen Margarita Gasparyan, die sie vor 3 Wochen in Tashkent geschlagen hat. Hoffen wir auf eine Wiederholung!

Anna-Lena hat sehr sehr stark gespielt und keinen Zweifel aufkommen lassen, wer die bessere Spielerin ist. Mit einem Ergebnis von 6:3 und 6:4 zieht sie jetzt ins Halbfinale ein.

Auf der Turnier Homepage war heute Abend zu Lesen:

 

Larsson und Friedsam kämpfen um den Einzug in das Finale

Linz ist ein guter Boden für Anna-Lena Friedsam. Die Deutsche hat sich am Freitag beim 25. WTA-Turnier „Generali Ladies Linz“ als erste Spielerin für das Halbfinale qualifiziert. Die 21-Jährige besiegte die Russin Margarita Gasparyan mit 6:3, 6:4 und meinte nachher: „Ich bin richtig gut gelaunt hier, der langsame Belag kommt meinem Spiel entgegen, die Atmosphäre in der Halle mit den Lichteffekten ist toll. Und die Menschen sind alle sehr nett. Kaum ein Turnier ist so schön organisiert wie jenes in Linz.“ Dieses Kompliment hörten Turnierdirektorin Sandra Reichel und Turnierbotschafterin Barbara Schett gerne. Und welche Gegnerin wünschte sich die Deutsche, die im Vorjahr als Qualifikantin das Halbfinale erreicht und gegen die spätere Turniersiegerin Karolina Pliskova verloren hatte, im Semifinale am Samstag (ab 14 Uhr?  „Ist mir egal, beide, Johanna Larsson wie Madison Brengle,  spielen gut von der Grundlinie.“

Um 17.40 Uhr kannte Anna-Lena Friedsam den Namen jener Spielerin, mit der sie um den Einzug ins Finale kämpft. Johanna Larsson! Die Schwedin, die in Runde eins die Deutsche Andrea Petkovic besiegt hatte, setzte sich gegen die 25-jährige US-Amerikanerin Madison Brengle mit 7:5, 7:6 durch. Larsson, die heuer in Bastad einen Turniersieg gefeiert und in Miami die dritte Runde erreicht hat,  verwandelte ihren zweiten Matchball!

 

 

15.10.2015: 1 Tag Spielpause.

 

14.10.2015

So kam es also heute zu einem Match gegen Andrea MITU. Das war keine einfache Aufgabe:
Mitu hat in diesem Jahr bereits Eugenie Bouchard, Karolina Pliskova und Francesca Schiavone bezwungen.

Aber Anna-Lena hat heute Abend sehr stark gespielt und zu ihrer alten Form zurück gefunden. Sie bezwang Andreea MITU klar in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3 und steht somit im Viertelfinale.

60 Punkte bringen sie auch in der Weltrangliste wieder weiter nach vorn.

 

13.10.2015

Zu dieser Begegnung wird es aber nicht kommen, da die 24jährige Rumänin Andreea MITU, Nr. 95 WTA, die Topgesetzte Safarova heute in zwei Sätzen aus dem Turnier geworfen hat.

 

12.10.2015: Anna-Lena steht dank einer Wildcard im Hauptfeld und trifft in ihrem 1. Match auf die slowakische Spielerin Magdalena RYBARIKOVA, Nr. 72 WTA.

Keine leichte Aufgabe, aber wir hoffen, dass Anna-Lena, wie im Vorjahr, in diesem Turnier für Überraschungen sorgen wird.

Das ist ihr heute dank ihres soliden Spiels auch gelungen, indem sie das Match mit 6:3 und 6:3 für sich entscheiden konnte.

Im nächsten Match wird sie wahrscheinlich auf die an 1 gesetzte 28jährige Tschechin Lucie Safarova treffen (Nr. 6 der Weltrangliste).

 

Logo anklicken

 

 

Tashkent Open, Tashkent, UZBEKISTAN

28. Sept. – 03. Oktober 2015

 

 

01.10.2015

Im Viertelfinale der Einzelkonkurrenz traf Anna-Lena heute auf die Bezwingerin von Carina Witthöft, Donna Vekic, Nr. 131 WTA.

Das Match ging über drei Sätze und war in jeder Phase heiss umkämpft. Anna-Lena hat super gespielt und hart gekämpft. Hatte im 3. Satz bei 5:4 sogar 3 Matchbälle, die sie aber nicht verwerten konnte und ist dann leider mit 5:7 ausgeschieden.

 

Im Halbfinale Doppel wartete das an 2 gesetzte Doppelpaar Margarita Gasparyan  / Alexandra Panova (Beide RUS).

Nach verlorenem 1. Satz musste Anna-Lena leider wegen einer Bauchmuskelzerrung aufgeben.

 

FAZIT: Im Einzel Viertelfinale und im Doppel sogar Halbfinale erreicht, also eine gute und zufriedenstellende Turnierwoche.

 

30.09.2015

Heute war für Anna-Lena Großkampftag, da sie sowohl im Einzel als auch im Doppel antreten musste.

Das Einzel gegen die 21jährige und an 6 gesetzte russische Spielerin Margarita Gasparyan, Nr. 71 WTA, hat Anna-Lena souverain mit 6:3 und 6:4 gewonnen und steht somit im Viertelfinale.

Dort trifft sie Donna Vekic, die heute Carina Witthöft in 3 Sätzen besiegte.

 

Auch das Doppel gegen Alexandra KRUNIC und Petra MARTIC, die gestern die Deutsche Paarung Beck / Witthöft aus dem Turnier geworfen haben, konnten Anna-Lena und ihre Partnerin Katarzyna PITER in drei Sätzen mit 6:4, 4:6 und 11:9 für sich entscheiden und ziehen somit ins Halbfinale ein.

Ein großartiger und verdienter Sieg in einem hart umkämpften Match.

 

29.09.2015

In der Doppelkonkurrenz tritt Anna-Lena mit der 24jährigen polnischen Spielerin Katarzyna PITER, Nr. 196 WTA an. In der 1. Runde spielen sie gegen das Doppelpaar Oksana Kalashnikova (GEO) / Paula Kania (POL).

Das Match wird nach unserer Zeit zwischen 12 und 13 Uhr beginnen.

 

28.09.2015

In der ersten Runde Einzel traf Anna-Lena auf die 29jährige Russin Elena VESNINA,
Nr. 117 WTA und sie konnte das Match in 3 Sätzen mit 6:2, 5:7 und 7:5 für sich entscheiden.

In der nächsten Runde trifft sie auf die 21jährige und an 6 gesetzte russische Spielerin Margarita Gasparyan, Nr. 71 WTA.. Wir werden berichten.

 

 

Guangzhou International Women's Open

Guangzhou, CHINA

21. – 26. September 2015

 

 

Auf der Asien Tour geht es jetzt weiter zu den Tashkent Open in UZBEKISTAN, die vom 28. Sept. – 03. Oktober 2015 stattfinden.

 

Donnerstag, 24.09.2015

Aber im nächsten Match wartet das an Nr. 1 gesetzte Doppelpaar Martina Hingis und Sania Mirza.

Gegen die Nr. 1 der Doppel Weltrangliste zu spielen ist eine große Herausforderung, aber auch eine Gelegenheit, Erfahrungen zu gewinnen, um das eigene Spiel zu verbessern.

Das Endergebnis von 2:6 und 3:6 bedeutet zwar ein Niederlage, aber 8 herausgespielte Breakchancen, von denen man eins gewinnen konnte zeigen auch, dass man durchaus mitspielen konnte.

Anna-Lena schrieb heute per E-Mail:

Das Nummer Eins Doppel hat schon sehr stark gespielt, aber wir haben auch sehr gut gespielt. Morgen früh fliegen wir weiter nach Tashkent. 

 

Mittwoch, 23.09.2015

1 Match in der Doppelkonkurrenz: 10:30 Uhr deutscher Zeit

Anna-Lena Friedsam / Monica Niculescu Vs Anna Morgina / Ling Zhang

Das Doppel hat Anna-Lena mit Ihrer Partnerin klar mit 6:0 und 6:3 gewonnen.

 

Dienstag, 22.09.2015

1. Runde: Denisa Allertova (CZE) Vs Anna-Lena Friedsam (GER)

Nach knapp verlorenem 1. Satz (3:6) sicherte sich Anna-Lena mit 2 Breaks eine Führung mit 5:1, die sie leider nicht nutzen konnte. Ihre Gegnerin kämpfte sich wieder zurück und gewann dann auch den 2. Satz und damit das Match im Tiebreak mit 7:6. Die Folgen ihrer Verletzung spielen da sicher mit, aber Anna-Lena hat gezeigt, dass sie auf dem Weg zu ihrer früheren Form ist.

Morgen wird sie dann im Doppel antreten, über das wir berichten werden.

 

Montag, 21.09.2015

Das Match ist angesetzt als 2. Spiel nach 10:00 Uhr Ortszeit, etwa 6:00 Uhr früh nach deutscher Zeit       

Denisa Allertova (CZE) Vs Anna-Lena Friedsam (GER)

Wegen Dauerregen wurden die meisten Spiele auf Dienstag, 22.09. verschoben

 

20.09.2015

Anna-Lena tritt in diesem Turnier im Einzel- und im Doppelwettbewerb an. Ihre Partnerin ist die Rumänin Monica NICULESCU. Im 1. Match kommen sie gegen die Paarung Anna MORGINA, RUS / Ling ZHANG, HKG.

Im Einzel wartet die 22jährige Tschechin Denisa ALLERTOVA, aktuell Nr. 73 WTA.

 

Sascha schreibt heute: Hallo, Hier ist alles soweit gut, außer der Regen. Anna-Lena spielt morgen 2. Match.

Mal sehen ob es klappt, da auch für morgen starker Regen gemeldet ist.

 

 

Japan Women's Open Tennis, Tokyo, JAPAN

14. – 20. September 2015

 

Anklicken des Logos führt zur Turnierseite

Anna-Lena spielt am Montag, 14.09. im Auftaktmatch gegen die 25jähire Amerikanerin Madison Brengle, Nr. 47 WTA. Keine leichte Aufgabe so kurz nach ihrer Verletzung. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass sie weiterkommt.

Leider hat es noch nicht gereicht. Anna-Lena musste sich mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben.

 

 

Logo anklicken

 

 

31.08.2015

Leider hat ihre Form so kurz nach ihrer schweren Verletzung nicht ausgereicht, um eine Runde weiter zu kommen. In ihrem Auftaktmatch gegen Kaia KANEPI musste sie ihrer Gegnerin mit 1:6 und 1:6 den Vortritt lassen. Anna-Lena hat wirklich gut gespielt, aber in ihrer Schnelligkeit hat sie noch nicht ihre ursprüngliche Form gefunden.

Sie wird nach ihrer Rückkehr aus NEW YORK weiter mit Sascha Müller trainieren um auf einer geplanten Asien Tour Punkte und Selbstvertrauen zu gewinnen.
 

28.08.2015

Bis Gestern hat Anna-Lena täglich mit Sascha Müller trainiert, um die bestmögliche Form für die am Montag, 31.08. beginnenden US Open zu finden. Keine leichte Aufgabe so kurz nach ihrer Verletzung.

Sie ist heute morgen von Köln/Bonn via Amsterdam nach NEW YORK gestartet, um ihre Chance im Hauptfeld dieses Grand Slam zu nutzen.

 

17.08.2015

Nach ihrer Verletzung in Bad Gastein sind bis zu den US Open alle Pläne gestrichen.

 

Anna-Lena hat in dieser Woche wieder mit Konditionstraining und leichtem Tennistraining begonnen. Sie ist natürlich in ihrer Beinarbeit noch stark eingeschränkt und hofft aber, dass sie zum Beginn der US Open am 31.08. wieder einsatzbereit sein wird.

Logo anklicken

19.07.2015

Anna-Lena hat für dieses Turnier gemeldet und nach der heutigen Auslosung trifft sie im 1. Match auf die 33jährige Tschechin Klara Koukalova, Nr. 105 WTA.

20.07.2015

Bei einer klaren Führung mit 6:1 und 4:0 knickte Anna-Lena um und zog sich einen Bänderabriss zu.

Das ist für Anna-Lena ein besonders trauriges Ereignis, da sie in nächster Zeit keine Turniere bestreiten kann und somit auch ihre aktuelle WTA Position von 71 nicht weiter verbessern kann.

 

Wir hoffen und drücken ihr die Daumen, dass sie vor Beginn der US Open wieder fit ist, um an dem letzten Grand Slam dieses Jahres teilzunehmen.

Logo anklicken

Collector Swedish Open

Prize Money: $226,750

Bastad, SWEDEN

Jul 13 - Jul 19

Spielerinnen im Hauptfeld

 

14.07.2015: Im Auftaktmatch traf Anna-Lena heute auf die 18jährige Spanierin Sara SORRIBES TORMO, 148 WTA.

Souverainer Sieg für Anna-Lena im Eiltempo 6:1 - 6:2. Gratualtion und bitte weiter so. Im Achtelfinale wartet  J. Larsson. 

17.07.2015 Spielplan:

15:00 Uhr

WS

Ergebnis

Anna-Lena Friedsam (GER)

Johanna Larsson (SWE) [7]

3:6 5:7

leider ausgeschieden

J. Larsson hat auch das Finale gegen Mona Barthel gewonnen!

Logo anklicken

 

05. – 12. Juli 2015

Internationale Westfälische Tennis-Meisterschaften der Damen um den Reinert-Cup.

 

Anna-Lena Friedsam ist  an Nr. 3 gesetzt und spielt am Mittwoch, 08.07. in der ersten Runde gegen die tschechische Qualifikantin Gabriela Pantuckova ( WTA 363 ).

Ein lockeres Auftaktmatch, dass sie mit 6:3 + 6:0 gewann.

 

Als nächste Gegnerin wartet die 18jährige Katharina Hobgarski, die in diesem Jahr ebenfalls als Nachwuchsspielerin in das Porsche Talent Team aufgenommen wurde.

09.07.2015 Anna-Lena kontrollierte das Match und entschied es mit 6:1 und 6:2 klar für sich und steht somit im Viertelfinale.

10.07.2015 Viertelfinale

Anna-Lena fand nicht zu ihrem gewohnten Spiel und ist gegen eine stark spielende Laura Siegemund mit 4:6 und 6:7 ausgeschieden.

Logo anklicken

 

Anna-Lena steht im Einzelwettbewerb in Wimbledon im Hauptfeld und wird sich mit den Besten der Welt messen.

29.06.2015

Im ersten Spiel traf Anna-Lena auf die 25jährige russische Spielerin Vitalia Diatchenko, Nr. 76 WTA.

 

Nach einem ersten verlorenen Satz (3:6) zeigte Anna-Lena ihre Stärken und entschied das Match in 3 Sätzen mit 3:6, 6:3 und 7:5 für sich und ist damit eine Runde weiter. Die dadurch gewonnenen 70 Punkte bringen sie in der Weltrangliste auf Position 71, die bisher beste Platzierung für sie.

 

In der zweiten Runde wartet am 1. 07. die 18-jährige Schweizerin Belinda Bencic, nach dem Sieg in Eastbourne aktuell WTA 22. Keine einfache Aufgabe, aber Anna-Lena ist voller Selbstvertrauen.

 

Anna-Lena hat das Match mit 5:7, 6:4 und 0:6 verloren! Aber sie hat stark gespielt.                         Acht Asse  ( Spitzengeschwindigkeit 120 Meilen!) und 35 Winner  in den ersten beiden Sätzen zeigten die erwartete Spielstärke auf Rasen. Der Einbruch im 3. Satz war wohl einer Konzentrationsschwäche nach Verlust des ersten  Aufschlagspiels geschuldet (und der Hitze von ca. 34 Grad ). Eine Temperatur wie sie seit Jahrzehnten in Wimbledon nicht erreicht wurde! Und die hat ihre Gegnerin eindeutig besser verkraftet.   

Wir gratulieren zu der Leistung in den letzten zwei Wochen und freuen uns auf Anna-Lena` s  nächste Turniere über die wir selbstverständlich berichten werden!

 

 

24.06-: Qualifikation Doppel:

Annika Beck(GER)
Anna-Lena Friedsam (GER)

vs

Yuliya Beygelzimer (UKR) [8]
Anna Tatishvili (USA) [8]

Anna-Lena hat mit Annika Beck das Doppel 6:3 und 6:3 gewonnen!

25.06.2015

Durch eine (zu erwartende) Niederlage mit 4:6 und 2:6 haben Anna Lena und Annika die Qualifikation für das Hauptfeld  verpasst. Sie können sich nun voll auf den  Einzelwettbewerb konzentrieren.

Johanna Larsson(SWE) [2]
Petra Martic (CRO) [2]

vs

Annika Beck (GER)
Anna-Lena Friedsam (GER)

Aegon Ilkley Trophy 50.000$

15 Jun - 21 Jun 2015

21.06...... und dann sind es doch 80 Punkte geworden. Anna-Lena gewinnt das Finale mit 5:7, 6:3 und 6:1. Was für eine Woche! Das ist sicher eine optimale Vorbereitung auf Wimbledon und ein Schub für das Selbstbewusstsein. Wir gratulieren!

Anna-Lena spielt ab 14 Uhr um den Turniersieg gegen Magda Linette (POL), WTA 100, und kann bei einem Sieg die bisher erreichten 48 Punkte auf 80 steigern. Egal wie das Spiel ausgeht, Rasentennis gehört ab jetzt zu ihren Stärken.

20.06. 

Anna-Lena steht im Finale! Ihre Gegnerin musste bei einem Spielstand von 5:4 und eigenem Aufschlag wegen einer Knöchelverletzung durch Umknicken aufgeben.

 Das Halbfinale ist für 11 Uhr angesetzt. Wir halten die Daumen.

19.06. Anna-Lena hat das Match mit 7:5 und 6:4 gewonnen. Sie fühlt sich  jetzt auf Rasen sichtlich wohl. Im Halbfinale wartet morgen mit  der Tschechin Denisa Allertova ( 2), WTA 80,  eine ganz starke Gegnerin. 

Im Viertelfinale trifft Anna-Lena auf Quing Wang, WTA 108 am Freitag nicht vor 15 Uhr.

 

18.06. Leider haben Anna-Lena und A, Beck das Doppel mit  6:7 und 5:7 verloren wobei Annika Beck an diesem Tag noch ihr Vortagsmatch  im 3. Satz gewinnen musste und danach noch die zweite Runde Einzel mit Sieg absolvierte.

Anna-Lena hat das Einzel gegen Paula Kania soeben (Do, 14.45 Uhr) mit 7:5, 6:7, 6:4 gewonnen und steht damit im Viertelfinale! Im Doppel mit A. Beck tritt Anna-Lena danach. nicht vor 16 Uhr gegen Chin-Wei Chan/O. Kalashnikova an.

 

16.06. Anna-Lena hat ihr erstes Match gegen Aliaksandra Sasnovich mit 6:3 und 6:4 gewonnen.Ihre Gegnerin im Achtelfinale ist Paula Kania, WTA 128. Der Termin steht noch nicht fest..

 

Logo anklicken

 

’s-Hertogenbosch

05. bis 14. Juni 2015

Anna-Lena hat das Match mit 1:6,6:4,4:6 verloren und das nach einer 4:2 Führung im 3.Satz und eigenem Aufschlag. Damit ist ihr erster Auftritt auf Rasen 2015 vorzeitig beendet.

Anna-Lena spielt morgen, 05.06. drittes Spiel nach 10:30 Uhr, also etwa ab 13:30 Uhr gegen die Amerikanerin Jessica Pegula.

Wir werden berichten.

Logo anklicken

 

Nach ihrer Teilnahme bei den Open ist Anna-Lena zum nächsten Turnier nach Marseille gereist und nimmt dort an einem 100.000$ ITF Turnier teil.

Anna-Lena musste wegen einer starken Erkältung ihr heutiges Spiel leider absagen.Wenn sie wieder gesund ist, ist startet sie in s`-Hertogenbosch, wir werden berichten.

 

Anna-Lena spielt am Sonntag Quali gegen Vivian Heise(D), WTA 868 . Es ist das 5. Spiel auf diesem Court bei Start um 10 Uhr. Der Beginn ist also erst am späten Nachmittag zu erwarten.

Bild zum Vergrößern anklicken

 

 

ROLAND - GARROS

19 MAY - 7 JUNE 2015

Anna-Lena spielt im Hauptfeld Roland-Garros (French Open) 2015.

Wir werden berichten.

Es lässt sich kaum fassen! Anna-Lena hat gegen Serena Williams großartig gespielt! Mit aggressivem Spiel, viel Übersicht und unbändigem Kampfgeist konnte sie den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden.Der Verlust des 2. Satzes mit 3:6 war auch etwas Pech und zeitweise überstürztem Aktionismus geschuldet, konnte sie doch bei eigenem Aufschlag und 40:0 sowie bei Aufschlag von Serena und 15:40 beide Spiele nicht gewinnen.Im 3. Satz verlor sie sofort ihr Aufschlagspiel und gab bei 3:5 für Serena ihren Aufschlag zum Matchgewinn für Serena ab.Bei 15 Breakbällen konnte sie nur 4, S.Wiliams jedoch 6 von 8 nutzen. Leider war im Fernsehen nur die Endphase des ersten und der ganze 2. Satz zu sehen. Die Bilder zeigten, dass die Zuschauer Anna-Lena immer wieder anfeuerten und die vielen guten Ballwechsel in dieser Partie mit großem Beifall bedachten. Mit dieser Einstellung und diesem Kampfgeist geht Anna-Lena gut gerüstet in die in Zukunft anstehenden Turniere.

 

 

Der grosse Moment steht bevor! Anna- Lena spielt am Donnerstag auf dem Court Suzanne-Lenglen gegen Serena Williams. Es ist das zweite Match auf diesem Platz, also ab ca. 13-14 Uhr. Wir halten ihr die Daumen, dass sie sich gut präsentieren kann. Ich bin sicher, dass die Zuschauer auch auf ihrer Seite sein werden.

Nach einem furiosen Start und einem 6:2 Satzgewinn konnte Anna-Lena im  2. Satz nicht an diese Leistung anknüpfen und verlor 4:6. Danach konnte sie mit konzentrierter Leistung den 3. Satz mit 6:4 für sich entscheiden und steht damit in der 2. Runde! Wir gratulieren.

Anna-Lena spielt am Dienstag, den 26.05. voraussichtlich ab 15-16.30 Uhr auf Court Nr. 5 ( vorher 1 Damen- und ein Herreneinzel ).

Die Gegnerin steht fest: Alexa Glatch, USA, WTA 184, der Termin noch nicht.

Die heutige Auslosung ergab: Anna-Lena spielt in der ersten Runde gegen eine Qualifikantin. Wir wünschen ihr viel Erfolg........ wenn sie gewinnt wartet Serena Williams!

Logo anklicken

 

16. bis 23. Mai 2015

Weltklasse Damentennis in Nürnberg

Anna-Lena hat ihr Match gegen Karin Knapp WTA 48 1:6 und 3:6 verloren. Die in der ersten Runde gewonnenen 30 Punkte führen Richtung WTA 100.Sie kann sich nun ganz auf die French Open konzentrieren und hoffentlich auch im Hauptfeld punkten. Wir drücken die Daumen! 

 

Anna-Lena hat gegen Tatjana Maria heute mit 6:4, 6:4 gewonnen! Morgen,Dienstag den 19.5. nicht vor 15 Uhr spielt sie im Achtelfinale gegen Karin Knapp.

Das Doppel ging heute gegen die an 4 Gesetzten mit 3:6 und 5:7 verloren. Das erste Einzel bestreitet Anna-Lena am Montag, 18.05. nicht vor 12.30 Uhr gegen Tatjana Maria.

 Anna-Lena spielt  mit Carina Witthoeft bereits morgen, Sonntag den 17.05. Doppel gegen Lara Arruabarrena/ Raluca Olaru. Die Begegnung findet nicht vor 17 Uhr statt. Bei Anklicken des Logos werden sie zum Livescore weitergeleitet.

Anna-Lena spielt mit einer Wildcard im Hauptfeld. Wir werden berichten.

  • Empire Slovak Open 2015      .         
  • 02 May - 10 May 2015
  • ITF $100,000 Tournament,
  • Prize money: 100,000 USD

Zur Turnierseite Logo anklicken

Live Score (anklicken)

Leider ging das Doppel gegen starke Gegnerinnen mit 3:6 und 2:6 verloren.

Im Halbfinale spielt Anna-Lena mit ihrer Partnerin am Freitag, nicht vor 16.00 Uhr gegen Y. Begelzimer und M. Gasparyan (3) 

6.5.:Anna-Lena hat das Doppel mit Ihrer Partnerin 6:2 und 6:3 gewonnen und steht im Halbfinale am Freitag.

Anna-Lena spielt in der 1. Runde gegen Victoria Kan (RUS),geb.1995,Nr. 387

WTA. Sie hat das Match am Dienstag Vormittag mit 0:6 und 1:6 klar verloren. Am Nachmittag gewann sie das Doppel mit Lenka Jurikova mit 6:2 und 6:0. Die nächsten Gegner sind die an 2 Gesetzten Cepede-Royg/Vogt.

 

Logo anklicken

 

Apr 27, 2015  – 2 May 2015 

250.000$ Turnier

 

 

Anna Lena hat für dieses Turnier gemeldet und ihr 1. Match in der Qualifikation wird heute, 25.04. ca. 15 bis 16 Uhr ausgetragen. Ihre Gegnerin ist die 20jährige Tunesierin Ons Jabeur, Nr. 120 WTA.

Leider hat Anna-Lena ihren Rythmus nicht gefunden und das Match mit 5:7, 6:2 und 5:7 verloren.

Logo anklicken

 

18.04.2015

 

Porsche Grand Prix

 

In der 1. Runde der Qualifikation spielt Anna-Lena heute gegen Dinah Pfizenmaier.

Sie gewinnt den 1. Satz mit 6:1 und das Match wegen Aufgabe von Pfizenmaier.

19.04.2015

Ihre nächste Gegnerin ist die 30jährige Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands, Nr. 179 WTA.

Es war ein sehr spannendes und enges Match, das Anna-Lena leider im Tiebreak des 2. Satzes verloren hat. Aber sie hat trotzdem überzeugend gespielt.

 

 

Bei diesem 250.000$ Turnier steht Anna-Lena im Hauptfeld.

Ebenso Annicka Beck und Carina Witthöft.

 

Zur Turnierseite: Logo anklicken.                          

Ihre Gegnerin im 1. Match ist die 23jährige polnische Spielerin Magda LINETTE, Nr. 109 WTA.

Leider ist Anna-Lena in zwei Sätzen ausgeschieden.

 

Anna-Lena ist seit Mittwoch in Miami zu einem 5mio$ WTA Turnier.

 

23.03.2015:

In der 1. Qualifikationsrunde trifft sie heute auf die 20jährige Belgierin Alison van Uytwanck, Nr. 115 WTA, gegen die sie schon viermal gespielt und immer klar gewonnen hat.

Aber diesmal hat es leider nicht gereicht und Anna-Lena musste sich mit 3:6 und 4:6 aus dem Turnier verabschieden.

Anna-Lena mit ihrem Bruder Sebastian als Begleiter in Miami

Zur Turnierseite: Logo anklicken

04.03.2015

Anna-Lena ist seit heute in Indian-Wells, um an diesem großen Turnier teilzunehmen.

 

Dieses 3,5 Mio$ Turnier ist nach den 4 Grand Slams das größte Turnier des Jahres.

Da hier alle Topspieler und -spielerinnen teilnehmen, muss Anna-Lena durch die Qualifikation.

 

Nach Auslosung spielt Anna-Lena am 09.03.2015 gegen die 32jährige Australierin Anastasia Rodionova, Nr. 178 WT.

Leider hat sie 4:6 und 4:6 verloren und ist somit ausgeschieden.

50-000$ ITF Turnier Kreuzlingen-Schweiz

 

Logo anklicken

 

17.02.2015

Anna-Lena ist an Nr. 2 gesetzt und trifft im 1. Match auf die 22jährige Ukrainerin Nadiia Kichenok. Die Beiden sind bisher schon viermal aufeinander getroffen und die vorherigen Begegungen konnte Anna-Lena für sich entscheiden.

 

Auch heute, Dienstag, 17.02.2015, setzte sich Anna Lena mit 7:6, 6:7 und 6:3 durch.

 

19.02.2015

Ihre nächste Gegnerin war die 20jährige Russin Ekaterina ALEXANDROVA, gegen die sie leider in 2 Sätzen ausgeschieden ist.

Direkt zur Turnierseite: Logo anklicken.

 

 

 

In diesem 730.000 $ Turnier muss Anna-Lena in die Qualifikation.

Sie spielt am 07.02.2015:
3. Spiel nach 10 Uhr, also etwa 13 Uhr auf Court Nr. 1 gegen die 24jährige Holländerin Eva Wacanno, Nr. 483 WTA,

Anna-Lena gewinnt mit 6:1 und 7:5 und ist somit eine Runde weiter.

 

08.02.2015

Das Match in der 2. Runde gegen die 26jährige russische Spielerin Marina Melnikova, Nr. 186 WTA, hat Anna-Lena mit 6:1 und 7:67 gewonnen. Nach dem klaren 6:1 im 1. Satz gestaltete sich der 2. Satz zu einer harten Auseinandersetzung, den Anna-Lena aber dann im Tiebreak mit 9:7 für sich entscheiden konnte.

09.02.2015

Zum Einzug ins Hauptfeld wartete Francesca Schiavone, ehemals die Nr. 4 der Welt und aktuell die Nr. 81. Schiavone ist mit 34 Jahren eine erfahrene Spielerin, die lange Zeit zu den Toppten gehörte. Eine große Herausforderung für Anna-Lena.

 

Nach sehr gutem Spiel musste Anna-Lena ihrer Gegnerin aber den Sieg überlassen. Beim Stand von 5:6 im 1. Satz entwickelte sich das Spiel zu einem echten Krimi. Dieses Spiel allein dauerte mehr als 15 Minuten mit mehrmaligem Einstand, Spielbällen für Anna-Lena und Satzbällen für Schiavone, die letztendlich diesen Satz mit 7:5 und den 2. Satz mit 6:2 für sich entscheiden konnte.

 

GRAND SLAM TURNIER

vom 19. Januar bis 01. Februar 2015

 

Anna-Lena ist im Hauptfeld der Australien Open, einem der vier größten Turniere weltweit.

Wir hoffen, dass sie bis dahin wieder fit ist und Punkte und Preisgeld sammeln kann.

 

 

In der 1. Runde des Hauptfeldes erwartet sie eine wirklich große Herausforderung.

 

Ihre Gegnerin ist keine geringere als die Nr. 7 der Weltrangliste Eugenie Bouchard (Canada).

Anna-Lena hat wirklich super gespielt und hat es ihrer Gegnerin nicht leicht gemacht. Aber letztendlich ist Bouchard die Nr. 7 der Welt und Anna-Lena hat trotz Matchverlust gezeigt, dass sie da vorne mitspielen kann.

Ergebnis 2:6 - 4:6.


 

 

 

11.01.2015

Anna-Lena hatte für das 500.000$ Turnier in Sidney gemeldet.

Sie erkrankte an einer fiebrigen Bronchitis, trat trotzdem zu ihrem 1. Match an, musste dann aber im 1. Satz beim Stand von 5:2 aufgeben.

Schade, aber die Gesundheit geht vor.

 

Bild anklicken führt direkt zur Turnierseite

 

 

 

Das erste Turnier in diesem Jahr bestreitet Anna-Lena in Shenzhen (China).

 

Termin: 03. bis 10. Januar 2015

WTA Turnier der Klasse International mit 500.000 $ Preisgeld.


Tabelle des Hauptfeldes: KLICK

 

Das erste Match ist angesetzt für Morgen, 04.01.2014, als 2. Spiel nach 11 Uhr Ortszeit, also etwa 12:30 Uhr.

 

Leider ist Anna-Lena überraschend gegen die 17jährige Russin Natalia Vikhlyantseva, die über eine Wildcard ins Hauptfeld gekommen ist, in 3 Sätzen ausgeschieden.

Aktuelles:

Unsere Sponsoren:

Besucherzähler: