Anna-Lena Friedsam
News & Infos

Shrewsbury ( GBR) 25 000$ ITF

Turniersieg! Anna-Lena schlägt Lesley Kerkhove   (NED), WTA 159 mit 6:4 und 6:2.

In nur 63 Minuten hatte ALF ihre Gegnerin bezwungen. Mit einer Ausbeute von 73 % der Punkte bei erstem Aufschlag legte sie den Grundstein für diesen Erfolg. Der erste Sieg in  ihrer "zweiten Karriere" nach der Verletzungspause ist besonders wertvoll- und bringt auch noch 51 Weltranglistenpunkte.Und im Ranking bereits wieder bei ca.:520 oder besser!  Der ATC freut sich mit Anna-Lena und wünscht einen weiter guten Verlauf des Wiederaufstiegs!

 

 

Anna-Lena siegt mit 3:6, 6:2 und 7:5 und steht damit im Finale! Nach einem schnellen Rückstand im 1. Satz und Satzverlust konnte sie sich steigern. Nach klarem Gewinn des 2. Satzes gewann sie das Match trotz starker Gegenwehr letztlich souverän.   

Heute, Freitag, nicht vor 1.30 Uhr MEZ, Match gegen Kathinka von Deichmann (LIE ), WTA 197. Wir drücken Daumen. 

Anna-Lena im Halbfinale: 6:1 und 7:6 gegen S. Murray wobei vor Allem der Gewinn des 2. Satzes nach mehrfachen Breaks und Rebreaks auf Messers Schneide stand.

Wir gratulieren.

 

Viertelfinale gegen Samantha Murray heute, Donnerstag, ab

12 Uhr MEZ Court 1.

Anna-Lena siegt! 7:6 und 6:4 in 1 Stunde und 47 Minuten. Ein anstrengendes Match. Nun wartet das Viertelfinale und die Gegnerin steht schon fest:Samanth Murray (GBR ) WTA 453. 

Nächste Gegnerin ist Kimberley Zimmermann (BEL), WTA313

heute Mittwoch ab 11.30 MEZ Court 4.

Anna-Lena siegt 6:3 , 6:2 und steht damit im Achtelfinale.

Heute 7.11., 4.. Spiel nach 11 Uhr MEZ: Hauptfeld:

ALF gegen Elixane Lechemia (FRA) WTA 435.

Anna-Lena siegt überzeugend mit 6:2 und 6:1 und steht damit im Hauptfeld. Und vor Allem:...... 7 Asse.

Montag, 6.11.: 3. Spiel nach 11.30 MEZ, Court 1: ALF gegen M.Yerolymos ( FRA ) WTA 677.

Anna-Lena siegt sicher mit 6:0 und 6:3. Die nächste Runde wird schwieriger aber machbar.

Sonntag, 5.11.2017: Qualifikation, 1. Runde: Anna-Lena gegen die 16-jährige Britin Holly Staff, die noch in der Juniorenrangliste geführt wird im 4. Spiel nach 10.30 Uhr.

Anna-Lena in Nantes,25 000$ ITF Turnier, Quali ab Samstag, den 28.10.2017

Aus in der 1. Runde: Anna-Lena hat in der Mittagszeit des 30.10.das Match gegen Karolina Muchova ( CZE ) WTA 293 mit 3:6 und 2:6 leider deutlich verloren. Ihre Gegnerin hat sehr gut aufgeschlagen und die Breakpunkte genutzt.

2. Runde Quali, heute,29.10.:

Anna-Lena gegen Chiara Scholl ( USA ), WTA 293: 6:0 und 6:0 !

Damit ist sie für das Hauptfeld qualifiziert!

Anna-Lena hat die erste Runde der Quali gegen Irys Ekani (F ) mit 6:4 und 6:2 gewonnen. Wir werden weiter berichten.

BNP Paribas Luxembourg Open

Das ist ein guter Start:

Durch die Halbfinalteilnahme ist Anna-Lena in der Doppelrangliste auf Postion 445 vorgerückt, im Einzel steht sie mit 8 Punkten auf Platz 1029.

Anna-Lena und Antonia haben nach 7:5 und 5:7 den Matchtiebreak mit 4:10 verloren.

Nach grossem Kampf mit vielen Chancen im 2. Satz, die Partie zu entscheiden ,mussten Anna-Lena und Antonia in den Matchtiebreak, in dem das Glück fehlte, vielleicht auch die Entäuschung über den verlorenen 2. Satz eine Rolle spielte.

.Wir gratulieren beiden zu dieser famosen Leistung.

 

Halbfinale heute, Freitag, ab 14 Uhr gegen E. Bouchard (CAN )

und K. Flipkens ( BEL ), ein sehr starker Gegner. Wir drücken Daumen und schauen auf das Live-Scoring. 

Wenn es läuft, dann läufts... und das freut die Fans von Anna-Lena  ( und Antonia ) sehr! 6:3 und 6:4 gegen das rumänisch-georgische Paar.

Und nun Halbfinale, wer hätte das zu hoffen gewagt!

Anna-Lena und Antonia:

Heute, Donnerstag, 19. Oktober 2. Match nach 13 Uhr Court 1: Gegner sind die an 2 gesetzten M.Buzarnescu (ROU) / O. Kalashnikova (GEO ), die in ihrer ersten Runde in drei Sätzen gewannen..

Anna-Lena und Antonia Lottner haben ihr Auiftaktmatch gegen Broady (GBR) und Hrdinova (CZE ) mit 6:2, 2:6 und 10:6 gewonnen-Da beide keine Weltranglistenpunkte im Doppel hatten, wurden sie auf Pos. 9999 geführt. Das hat sich durch den Sieg geändert! Heute, Dienstag ist Pause. 

Mit Antonia Lottner im Doppel im Hauptfeld, Spiel am Montag,den 16.10. als 5. Match nach 10 Uhr!

 

17.30 Uhr: Nahe dran, aber dann doch verloren. 6:7 und 5:7 gegen Barbara Haas. Es kommt leider nur ein einziger Punkt dazu.... aber Alles sieht gut aus, Anna-Lena findet Ihre Form!

 

Anna-Lena spielt heute, Samstag den 14.10. wahrscheinlich nach 15.30 Uhr Ihr erstes Match in der Quali gegen die 21-jährige Östereicherin Barbara Haas (WTA 171 ). Wir hoffen auf Mehr.

Anna-Lena in Linz

Dienstag, 10.10.,.spätnachmittags:

Es hat noch nicht gereicht! Anna-Lena ist nach gutem Spiel mit

2:6 und 5:7 ausgeschieden. Wir sind sicher,dass mit weiterer Praxis auch auf der WTA-Tour tolle Erfolge folgen werden.

Dienstag, 10.10.:

Anna-Lena tritt gegen die 19-jährige Slowakin Viktoria Kuzmova  (WTA 131 ) an, die sich für das Hauptfeld qualifizieren konnte. Das Spiel findet als 4. Match nach 12 Uhr auf Court 1 statt(Zeitplan geändert).

Wir halten alle Daumen und hoffen auf ein gutes Spiel.

Anna-Lena spielt in der Ersten Runde gegen eine Qualifikantin. Wer das ist, steht noch nicht fest. Nach dem Terminplan wird das Match am Dienstag, den 10. Oktober stattfinden.

Neben der Schweizerin Belinda Bencic, einer zeitweiligen TOP-dreissig Spielerin hat auch Anna-Lena eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten. Beide waren lange verletzt und starten jetzt ihre Aufholjagd, wofür wir die Daumen halten. Freilich wäre für Anna-Lena diesmal nach Semifinale 2014 und Finale 2016 mehr als das Überstehen der ersten Runde fast schon sensationell. Wir werden über den Verlauf zeitnah berichten. 

Neustart in Clermont-Ferrand

Der Start in die neue Karriere ist Anna-Lena geglückt auch wenn das Achtelfinale in Clermont-Ferrand nach starkem Spiel, vor allem im ersten Satz, mit 6:7 und 3:6 verlorenging.In der nächsten Woche wird Anna-Lena wieder in der Weltrangliste geführt, auch wenn der Weg nach oben noch lang und beschwerlich sein wird.

Das nächste WTA- Turnier könnte ab 9.10. Linz (Österreich) sein.....

Zur Erinnerung: 2014 Halbfinale, 2015 Finale! Wir hoffen und halten Daumen.

Anna-Lena beim White Day in Bad Neuenahr 2017:

Sommer 2017, AL Friedsam

 

Hey liebe Tennisfreunde, 

Ich habe schon länger kein Update mehr gegeben, aber dafür gibt es umso bessere Infos jetzt. Ich trainiere schon seit ca.4 Wochen täglich 60-90 min. In den kommenden Wochen werde ich das Trainingspensum langsam steigern und Stück für Stück versuchen auf mein altes gewohntes Level zu kommen. 
Die US Open habe ich gemeldet, um mir mal wieder ein grobes Ziel in Richtung Turniere zu setzen. Ob ich es bis dahin schaffe, fit zu sein, ist noch fraglich, aber die Meldefristen sind nun mal immer sehr früh und so ist es nicht ganz einfach abzuschätzen was in 6 Wochen ist. 
Es ist noch nicht ganz geschafft, aber ich befinde mich auf einem sehr guten Weg. 
Was nun hinter mir liegt war nicht immer einfach: ein langer Prozess bis zu meiner Diagnose und OP, viele Arztbesuche, noch mehr Reha und Physio, sehr viel Schultertraining, Ungewissheit, Schmerzen, Tränen, Schweiß und die lange Zeit ohne Tennis. 
Aber was soll ich sagen, auch dunkle Zeiten haben schöne Tage und diese scheinen dann umso heller: drei wunderbare Urlaube, keine verpassten Geburtstage, neu entdeckte Hobbys, tolle entspannte Tage mit Familie und Freunden und zu wissen, wer immer hinter mir steht. 
Und mit diesen, auch positiven, Momenten der vergangenen Zeit und braunen Füßen starte ich in die Vorbereitung und kann es kaum erwarten, bald wieder auf der Tour zu spielen :) 


P.S. am Sonntag, den 30.7 um 15 Uhr, werde ich ein Showtraining im Rahmen der Deutschen Seniorenmeisterschaften in Bad Neuenahr mit meinem Sponsor Kreissparkasse Ahrweiler veranstalten. Ich freue mich auf euch!

07.12.2016

Der Saisonauftakt 2017 wird leider ohne Anna-Lena Friedsam über die Bühne gehen. Sie laboriert nach wie vor an ihrer Schulterverletzung, was einen Start in Shenzhen und Melbourne im Januar 2017 verhindert, hofft jedoch, so früh wie möglich wieder auf die Tour zurückkehren zu können.

 

Auf ihrer eigenen Homepage schreibt Anna-Lena dazu:

http://anna-lena-friedsam.de/startseite.html

 

08.12.2016

Hallo zusammen,

ich habe mich in Absprache mit meinem Team dazu entschlossen, nicht an den Australian Open 2017 teilzunehmen. Stattdessen werde ich mein "protected ranking" in Anspruch nehmen, da meine Schulter noch nicht fit ist. Es ist wirklich schade, dass ich nach meinem Auftritt im Achtelfinale im letzten Jahr nicht in Melbourne antreten kann.

In den Medien war zuletzt von einer bevorstehenden Operation die Rede. Hierbei handelte es sich allerdings um eine Falschmeldung. Eine Operation steht im Moment nicht zur Debatte.

Falls es in dieser Hinsicht Neuigkeiten gibt, werde ich Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Anna-Lena :)

14.06.2016, Anna-Lena Friedsam, WTA-Rasenplatzturnier Mallorca, 1. Match 6:1 - 6:4 gewonnen

Die eher zurückhaltende Anna-Lena Friedsam im Jubel nach dem verwandelten Matchball bei den Australian Open gegen Roberta Vinci, Nr. 13 WTA, in der 3. Runde. Im Achtelfinale wartet die Nr. 4 WTA, Agnieszka Radwanska.

 

Deutsche Tennismeisterschaften 2015 in Biberach

20.12.2015

Anna-Lena hat sich heute mit einem eindrucksvollen 6:0 und 6:1 zum zweiten Mal in die Siegerliste eingetragen, so wie große deutsche Spielerinnen vor ihr. Alle Offiziellen fanden lobende Worte über ihren Auftritt bei diesem Turnier und Barbara Rittner sieht Anna-Lena nur noch ein Kleines Stück vom Fed Cup Team entfernt. Also ein toller Jahresabschluss für 2015.

 

Bereits 2013 zeigte Anna-Lena ihre Stärke bei den Deutschen Meisterschaften und errang den Meistertitel bei den Damen.

2014 musste sie verletzungsbedingt absagen.

 

In diesem Jahr war sie an 4 gestzt und konnte heute im Halbfinale die an 2 gesetzte Julia Görges, Nr. 50 der Weltrangliste, klar in 2 Sätzen besiegen und steht Morgen im Finale, wo sie auf ihre Kollegin aus dem Porsche-Talent-Team Katharina Hobgarski trifft.

 

Zum Jahresende 2015 hat Anna-Lena ihre alte Stärke wieder gefunden und im Januar 2016 wird sie drei hochklassige Turniere bestreiten, u. a. die Australien Open, wo sie im Hauptfeld starten wird.

Der Wechsel zu Sascha Müller als ihr Trainer hat ihr erkennbar gutgetan.

Bild zum Vergrößern anklicken

 

Eine neue Aufgabe für Sascha Müller

Nach der einvernehmlichen Trennung von Anna-Lena Friedsam und ihrem bisherigen Verbandstrainer Bijan Wardjawand stellt sich für sie die Frage der zukünftigen sportlichen Betreuung, Beratung und Planung ihrer Turniere auf nationaler und internationaler Ebene.

Eine Aufgabe für einen Trainer mit hoher sportlicher Kompetenz und Erfahrung in diesem Metier.
Wer wäre da besser geeignet als Sascha Müller, der sie in der Vergangenheit regelmäßig trainierte und sie auch sporadisch bei internationalen Turnieren begleitete.

Das sieht auch Anna-Lena Friedsam so.

Für Sascha Müller mit seinen hochqualifizierten und erfahrenen Co-Trainern eine neue Herausforderung, die das überragende Image der Tennisschule weiter steigern wird.

Damit sichergestellt bleibt, dass Sascha Müller wie bisher seine Hauptaufgabe in der Tennisschule mit großem persönlichem Engagement ausüben kann, werden auch entsprechend qualifizierte Co-Trainer für Training und Turnierbegleitung von Anna-Lena zum Einsatz kommen.

Eine Kurzfassung von Anna-Lenas sportlicher Laufbahn:

Im Jahr 2003 trat Anna-Lena Friedsam im Alter von 9 Jahren in den ATC ein und trainierte als Nachwuchstalent sowohl im TVR Kader mit Bijan Wardjawand als auch im ATC mit unserem Vereinstrainer Sascha Müller.

Schnell fand sie auf regionaler Ebene Beachtung durch ihre Erfolge bei Jugendturnieren und mit 14 Jahren wurde sie als jüngste Spielerin aller Zeiten Rheinland-Pfalz-Meisterin der Damen.

Mit nationalen und internationalen Erfolgen spielte sie sich in der deutschen Jugendrangliste auf Rang 1 und in der Jugendweltrangliste auf Rang 19 vor und erreichte damit entsprechende nationale und internationale Aufmerksamkeit. Nach ihrem Titel „internationale Deutsche Meisterin Mädchen U18“ in Berlin reiften die Pläne für eine Profikarriere.

2011 wurde sie mit 17 Jahren in der Weltrangliste der Damen an Position 655 geführt und machte in nur einem Jahr den Sprung auf Position 189. Ende 2013 stand sie bereits an Nr. 126 und krönte das Jahr mit dem Titel
„Deutsche Tennismeisterin der Damen 2013“.

Bereits 2012 wurde sie durch den DTB und die Fed Cup Chefin Barbara Rittner in das Porsche-Talent-Team aufgenommen, von dem sie auch finanziell unterstützt wird. Ebenso ist die Unterstützung durch den Landessportbund und den Tennisverband Rheinland Pfalz eine große Hilfe bei der Planung ihrer noch jungen Karriere.

Das Jahr 2014 beendete sie an Position 85 der Weltrangliste und Position 7 der deutschen Damenrangliste.

2015 begann für Anna-Lena, ihrem Anspruch entsprechend, bisher nicht so erfolgreich wie geplant. Die neu vereinbarte Zusammenarbeit mit Sascha Müller soll sie zurück in die Erfolgsspur bringen.

 

WTA RANKING Anna-Lena Friedsam

 

Zum Jahresende

Singles

Doubles

2014

85

326

2013

126

368

2012

189

338

2011

655

1229

 

Aktuelles:

Unsere Sponsoren:

Besucherzähler: